Fliegerlager Kyritz 2019

Ein Bericht von Klaus Preen…

Zwei Wochen Fliegerlager in Kyritz an der Knatter. Beide Luftsportvereine, der LSV Hameln und der LSV Kreis Springe, haben gemeinsam ein Fliegerlager durchgeführt. Für den LSV Hameln seit über 20 Jahren schon Tradition, ist für den LSV Kreis Springe der Flugplatz Kyritz in der märkischen Sandbüchse fliegerisches „Neuland“.

Die ganze Truppe beisammen.

Das 2-wöchige Fliegerlager zum Ende der niedersächsischen Sommerferien, war wieder eine gute Gelegenheit, durch intensives Fliegen die eigenen fliegerischen Fertigkeiten zu verbessern. Dies gilt sowohl für Flugschüler wie auch Lizenzinhaber. Zum anderen fördert es den generationsübergreifenden Zusammenhalt wenn Teilnehmer im Alter von 16 bis über 70 Jahren teilnehmen.

In der zweiten Woche sollte der Streckenflug für die 18 Piloten mit den 13 Flugzeugen (12 Segelflugzeuge + 1 Ultraleichtflugzeug) im Vordergrund stehen.

Streckenplanungs-Frühstück bevor es zum Aufrüsten geht.

Andreas Gidde hatte dazu nach dem täglichen Briefing zum Fliegerlager selbst, jeweils ein Streckenflug bezogenes Thema in einer oft mehr als einstündigen Schulung umfänglich aufgearbeitet.

Der Wetterfrosch beim täglichen Wetterbriefing.

Jedoch spielte das Wetter zum Streckenflug nicht so ganz mit. Fraglos war immer Flugbetrieb möglich und wurde auch genutzt. Jedoch waren die Bedingungen für leistungsorientierte Streckenflüge selten gegeben.

Das Arbeitstier ASK 21 bei der Landung.

Dennoch gibt es zwei gute Leistungen zu vermelden. Am letzten Tag des Fliegerlagers wurden  zwei A-Prüfungen abgenommen. Lea Hollenbach (16 Jahre) meisterte zur Freude ihres Fluglehrers Goran Savic bravourös ihre ersten drei Alleinflüge im Segelflugzeug.

Warten auf den Start…

Marcel Hoffmann konnte nach intensiven Übungsflügen mit den Fluglehrern Klaus-Peter Gehrig und Andreas Meyne zeigen, das er nicht nur das Segelfliegen beherrscht, sondern auch ein Ultraleichtflugzeug sicher steuert. Unter den Augen von Andreas Meyne absolvierte auch Marcel Hoffmann seine ersten drei Alleinflüge auf einem Ultraleichtflugzeug fehlerfrei.

Wieder einmal geht dann ein Fliegerlager zu Ende und alle freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Vielen Dank für diesen Bericht an Klaus Preen (LSV Springe)